Unsere Zucht

Geliebte Vierbeiner | Beloved dogs | Luna | Die Welpenstube |

   
  

Geliebte Vierbeiner

Ein Leben ohne Hund kenne ich nicht, ich bin mit dem Hund in der Familie aufgewachsen. Mit 14 Jahren habe ich angefangen, unseren Rottweiler-Rüden im Gebrauchshundeverein zu trainieren und ihn Schutzhund I, II und III geführt.
Im Sommer 2002 zog der erste Labrador bei mir ein, meine Hündin Luna. Eine Hündin mit FCI-Papieren aus einer österreichischen Zucht.

Mit meinem Rüden Angelo kam dann im Dezember 2010 Verstärkung ins Haus. Die Hündin war nicht mehr ganz jung und sollte nicht alleine alt werden.

Mit Angelo (Casa Aleandro of Hanging Rock) lernte ich die Retriever-Arbeit kennen und lieben. Mein Angelo ist ein sehr freundlicher und vielseitig interessierter Hund. Mit ihm habe ich meine eigene Retriever-Führerin-Ausbildung gemacht, natürlich mit all den Fehlern, die eine Anfängerin machen kann. So habe ich dann auch viel gelernt. Aus Fehlern lernt man eben ganz gut und: Es braucht sehr gute Lehrer! 

...wenn ich mal alt bin, züchte ich Hunde, das war klar als ich noch ein Kind war. Und jetzt 50 Jahre später, wird mein Wunsch Realität, die eigene Zucht. Das Wissen habe ich, schließlich hatte ich ja über 50 Jahre Zeit, mich auf diese "Geburtsstunde" vorzubereiten.

Ich habe die Zuchtzulassung im "Deutschen Retriever Club" DRC, der dem VDH angehört. Der Zwinger wird unter dem Namen „from Grannies Garden“ geführt und wir haben unter der Nr. 464/16 den Internationalen Zwingernamenschutz für alle Rassen F.C.I.

Mitglied im:
                             

Die Labradore sind neben tollen Familienhunden auch begeisterte, arbeitsfreudige Hunde, die mit ihrem Führer gerne zusammenarbeiten möchten.

Retriever gehören zu den Apportierhunden und sind als reine Familienhunde in aller Regel unterfordert. Sie sind ursprünglich für die jagdliche Arbeit nach dem Schuss gezüchtet worden. Um einen Retriever artgerecht zu beschäftigen gibt es viele Möglichkeiten. Dazu gehört unter anderem das Apportieren von Dummys oder die Jagd. Wir haben uns für die Arbeit mit dem Dummy entschieden. 

Machen sie sich keine Gedanken darüber ihr Arbeitsleben mit Ihrem Hundehalter- bzw. Familienleben zu verbinden. Da ich selbst meist da arbeite wo ich wohne kann ich Ihnen versichern, dass Labradore sich an einen solchen Lebensstil gewöhnen können. Solange sie genug beschäftigt und trainiert werden, fühlen sie sich wohl wie alle Familienmitglieder.

***

 
   

Beloved dogs

I could not imagine a life without a dog, when I was younger my family always had one. In summer 2002 the first female Labrador came into my household, Luna. She came from an Austrian breeding and had FCI-papers.

In addition to her my first male dog Angelo came in 2010 to me. Luna had quite some age and shouldn´t be alone.

Because of Angelo (Casa Aleandro of Hanging Rock) I got to know the Retriever-work. My Angelo is a very friendly and interesting dog on so many levels. With him I made my Retriever-Guidance-Trainee. Of course, I made all the mistakes one could have made as a beginner. But thusly I learned and I had the best teachers I could have asked for. 

I always wanted to get into breeding business when I was a child. Now 50 years after I got my first puppy as a child I made my dream come true and started my very own breeding. Because now I collected all the experience and the knowledge which is required to do so. 

I am licensed by the "Deutsche Retriever Club" DRC, which is part of the VDH. The kennels goes by the name "from Grannies Garden" and we are registered under the number 464/16 in the international kennelnameprotection for all breeds F.C.I..

 

Labradors are not only great family dogs, they are also enthusiastic work dogs full of commitment. Who love to work with their dog handler. Usually they are under challenged when hold only as family dogs that´s why they are mostly trained in sub tasks as hunting and fetching.

Don´t worry about combining your work life and your family or dog life. Since i usually work where I live I can assure you that Labradors can get used to such a lifestyle as long as they entertained and trained enough.



 
   
  

Luna

Das ist Luna, meine erste Labradorhündin, eine von den "Grannies" bei den Labradors from Grannies Garden.

 
 
   

Die Welpenstube

Bei den Labradors „from Grannies Garden“ werden die Welpen im Haus geboren. Wir haben das "Kinderzimmer" in unserem Wohnbereich. Mit ca. drei Wochen können unsere Welpen die Wurfkiste zum ersten Mal verlassen und jetzt beginnt die Erkundungszeit im Kinderzimmer. Die Welpen haben direkten Zugang zum Garten. Hier haben sie, was die Natur zum Kennenlernen bietet und wenn noch etwas fehlt, legen wir nach. Hier können die kleinen Racker die Welt entdecken und sie haben Kontakt zu den anderen Hunden im Rudel. Sie lernen draußen wie drinnen alle möglichen Geräusche kennen und machen ihre Erfahrungen mit den unterschiedlichen Bodengegebenheiten.

Bei den Labradors from Grannies Garden ist „Besuchspflicht“. Wir möchten unsere Welpen Interessenten kennen lernen. Und Sie lernen die Welpen kennen und können erste Kontakte aufbauen. 

Planen Sie für diesen Besuch ungestörte 1 bis max. 2 Stunden ein. Kaffee und Kuchen ist sicher nicht der Hauptbesuchsgrund, darauf richte ich mich auch nicht ein. Wenn Sie etwas Leckers mitbringen möchten, gerne, Getränke gibt es aus meiner Küche.

 
background
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK