Naturheilpraxis

Meine Arbeitsweise | Ausbildungen - Fortbildungen | Berufsbezeichnung Heilpraktiker | Kosten und Erstattung |

   
  

in der Naturheilpraxis

Meine Berufsbezeichnung ist Heilpraktikerin. Meine Tür steht jedem Ratsuchenden offen.

Die Menschen, die zu mir kommen, haben ganz unterschiedliche Anliegen. Sie kommen als austherapierte Schmerzpatienten, mit akuten Beschwerden oder im Bewusstsein, etwas für sich tun zu wollen.

Wie auch immer die individuelle Situation ist, gemeinsam vereinbaren wir ein Ziel und machen uns auf den Weg dahin. Einige Patienten kommen bereits mit einem sehr konkreten Ziel oder Anliegen, andere nicht. Seien Sie offen, scheuen Sie sich nicht zu fragen.

 
Berichten Sie mir etwas zu Ihrer Situation und stellen Sie mir eine wichtige Frage, die Sie beschäftigt. Hier geht es zur mail oder rufen sie mich an 02802-5940478. Termine vergebe ich nur telefonisch.

Gesundheit und Ernährung gehören für mich zusammen. Bitte schauen sie auch hier Cellagon.
 
 
   

Meine Arbeitsweise

Wenn Sie zum ersten Mal zu mir kommen, erwartet Sie ein ausführliches Gespräch. Wenn der. Reich über das Berstungsgespräch hinausgehen soll, schließt sich noch an die Erstuntersuchung und eine sich daraus ergebende Behandlung.

Hier gibt es keinen konkreten Zeitrahmen. Es dauert im Allgemeinen zwischen ein und zwei Stunden. In dieser Zeit kann ich mir einen guten Überblick über Ihren aktuellen Zustand und Ihren gesundheitlichen Werdegang machen. Bei diesem ersten schaffen wir die Grundlage für Ihr individuelles Therapiekonzept.

Sie haben schriftliche Befunde und Untersuchungsergebnisse? Bitte bringen Sie diese zum ersten Besuch mit, ebenso eine Auflistung der Medikamente, die sie zurzeit einnehmen.

 ***

Naturell und Konstitution des Menschen bestimmen mit darüber, welche Therapieform für ihn geeignet ist. Das zarte Empfindungsnaturell wird von mir eher nicht mit Kneipp’schen Güssen behandelt und das robuste Bewegungsnaturell nicht mit kleinen Dosen von Bachblüten. Sie können sicher sein, dass ich im Blick habe, welche therapeutischen Wege zu Ihrem Naturell passen.

***

Wenn es die Diagnosefindung erfordert, nehme ich eine ganz klassische klinische Untersuchung vor. Zu dieser gehört beispielsweise die Messung der Vitalzeichen wie Puls und Blutdruck, die Körperfettanalyse, die Inspektion erkrankter Hautstellen, das Abtasten verdickter Lymphknoten oder das Abhorchen einer erkrankten Lunge. Auch eine Übersicht über die Funktion des Bewegungsapparates oder eine Beurteilung der Wirbelsäule oder einer Beinlängendifferenz können dazu gehören.

Sie werden bei mir auf "Herz und Nieren" untersucht. Ich informiere Sie umgehend über die Ergebnisse der einzelnen Untersuchungsschritte. 

***

Zu meinem Behandlungsspektrum gehören u.a.:

  • Stoffwechselanalyse
  • Fibromyalgie
  • Hormonstörungen
  • Adipositas
  • Schwermetallanalyse
  • Hautprobleme, z. B. Neurodermitis
  • Arterioskleroseprophylaxe
  • Eisenstoffwechsel
  • Reizdarmsyndrom
  • Immunsystembeurteilung
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Präventionsdiagnostik
 
 
   

Ausbildungen - Fortbildungen

 Meine Ausbildungen/Fortbildungen/Abschlüsse:

  • kfm. Ausbildung
  • Studium BWL mit Abschluss
  • 1999   Funktionales Stimmtraining (Lichtenberger Methode)
  • 1999-2000   Voiceworks - natural voicetraining
  • 2000-2002   Stimmbildungsseminare
  • 1997-2001   Erfahrungen und Kenntnisse in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, Praktikum und Lehre bei einem ganzheitlich denkenden und arbeitenden Frauenarzt und Geburtshelfer
  • 2004-2006   Vollzeit-Studium an einer Heilpraktikerschule
  • 2008   Heilerlaubnis, Berufsbezeichnung: Heilpraktikerin
  • 2010   Fachberaterin für Ernährung
  • 2011-2012   Ausbildung Akupunktur und TCM, Klassische Akupunktur
  • 2011   Mykotherapeutin
  • 2012   Ausbildung TCM - Tuina Anmo - die chinesische Massage
  • 2012   Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen
  • 2013   ganzheitliche Frauenheilkunde
  • 2013-2014 Linkshänder-Beratung in der Naturheilpraxis
  • 2014   Blutegeltherapeutin
  • 2014   vitOrganTherapeutin
  • bis heute besuche ich Vorträge und Seminare, die mich aktuell interessieren und vertiefe so mein über Jahre erfahrenes und erarbeitetes Wissen
 
 
   

Berufsbezeichnung Heilpraktiker

Heilpraktiker darf sich jede Person nennen, die eine Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde im Sinne von § 1 HeilprG  besitzt. Es handelt sich um eine geschützte Berufsbezeichnung.
Die Ausübung der Heilkunde als Heilpraktiker bedarf in Deutschland der staatlichen Erlaubnis-E Der Heilpraktiker übt seinen Beruf eigenverantwortlich aus und zählt zu den freien Berufen im Sinne von §18 Einkommenssteuergesetzt. 

Oft bekomme ich die Antwort, wenn ich sage ich bin Heilpraktikerin, ah sie sind Homöopathin. Nein, ich bin keine Homöopathin, ich führe die Berufsbezeichnung Heilpraktikerin.

Was ist ein Homöopath?
Streng genommen darf sich niemand in Deutschland »praktizierender Homöopath« nennen. Die Bezeichnung „Homöopath“ wird oft verwendet, ist jedoch keine geschützte Berufsbezeichnung. Zwei Berufsgruppen dürfen in Deutschland Homöopathie als Therapieform anbieten: Ärzte und Heilpraktiker. Beide werden, sofern sie die Homöopathie ausüben, umgangssprachlich bisweilen als Homöopath bezeichnet.

In ihrer Praxis dürfen HeilpraktikerInnen selbst wählen, welche naturheilkundlichen Therapieformen sie anbieten. Im Rahmen ihrer Sorgfaltspflicht, dürfen sie jedoch nur solche Methoden anwenden, über die sie ein ausreichendes Fachwissen erworben haben. Hierzu zählen z.B. auch Ausbildungen in Akupunktur, Lymphfrainage, Tuina-Terapie, Homöopathie, Blutgelltherapie um einige zu nennen.  

 
   

Das Honorar richtet sich nach therapeutischem Aufwand.  In der Praxis verabreichte Medikamente gebe ich zum Gestehungspreis weiter.

Privat Versicherte und Beihilfeberechtigte erhalten eine Rechnung entsprechend dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH). Die GebüH ist von privaten Krankenversicherungen, Zusatzversicherungen und der Beihilfe anerkannt. Für eine vollständige Übernahme der Aufwendungen kann ich trotzdem nicht garantieren. Bitte klären Sie die Übernahme der Kosten bei Bedarf mit ihrem Versicherungsträger.

 
Gesetzliche Krankenkassen in Deutschland übernehmen die Kosten für Heilpraktiker nicht. Allerdings sollte eine Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse oder finanzielle Engpässe der Behandlung durch einen Heilpraktiker nicht im Wege stehen. Wir werden gemeinsam eine Lösung finden, die uns beide zufriedenstellt.
 
Die Hornorarvereinbarung legen wir miteinander vor der ersten Behandlung fest. Termine, die nicht 24h vorher per Telefon oder am Wochenende per mail abgesagt werden, stelle ich in voller Höhe in Rechnung.

Sie nehmen meine heilkundliche Behandlung mit naturheilkundlichen Heilverfahren einschließlich der notwendigen Diagnostik- und Testverfahren in Anspruch. Es können Verfahren Anwendung finden, denen eine wissenschaftliche/schulmedizinische Anerkennung fehlt. Ich erbringe meine Dienste nach dem fachlichen Standard eines Heilpraktikers. Die Behandlungsmethoden beruhen jeweils auf einem nach naturheilkundlichen Erkenntnissen nachvollziehbaren Ansatz.

 

 
Diese Webseite verwendet ausschließlich essenziell wichtige Cookies die für den effektiven Seitenbetrieb notwendig sind. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK